Jahreslosungslied

Bernd K.Veranstaltungen

„Es ist der Hunger nach Leben“

das Lied zur Jahreslosung 2018

Um die Jahreslosung zu verstehen und für mich eine Botschaft darin zu finden, musste ich aufschauen; wenn man einfach so in seinem Trott drin ist und alles macht, was von einem verlangt wird oder wohin es einen treibt, dann merkt man gar nichts vom Durst. Wie bei einer Arbeit, in die man sehr vertieft ist. Hinterher merkt man dann manchmal, dass man stundenlang nichts getrunken hat oder dringend mal wieder schlafen müsste. Man war so beschäftigt, dass elementare Dinge in den Hintergrund gerückt sind, wenn nicht gar vergessen wurden.
Und in diese Situation hinein spricht Jesus: „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Es ist eben so, dass Alltag und Arbeit uns manchmal davon abhalten zu leben. Und wenn man dann noch etwas genauer hinschaut, dann muss man auch zuweilen zugeben, dass wir manches machen, um zu leben und uns lebendig zu fühlen: Geld verdienen, um sich den schöneren Urlaub leisten zu können, die Freizeit im Verein investieren, um sich noch irgendwo ein Krönchen zu verdienen, Bungee springen, um mal richtig mit Adrenalin vollgepumpt zu werden … Und all das ist nicht schlecht! Wir dürfen Geld verdienen, Urlaub genießen, im Verein aushelfen, Bungee springen usw. Aber es gibt eine wichtige Frage: Mache ich das, weil ich lebe oder mache ich das, um mich lebendig zu fühlen? Oder je nach Inhalt kann die Frage auch etwas anders lauten: Gönne ich mir den Film, weil ich lebe oder lenke ich mich davon ab, wie es wirklich um mich bestellt ist?
Cicely Saunders hat mal gesagt, dass es nicht darum ginge, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern darum, den Tagen mehr Leben zu geben. Jeder will nicht nur vegetieren, sondern leben. Jedem ist daran gelegen, dass sein Leben einen echten Wert hat, dass er geliebt wird. Und jeder möchte fühlen und wissen, dass er an dem Platz ist, wo er hingehört.
Und diese Sehnsüchte, diesen Durst kann nur Christus stillen. Wer da auf irgend etwas anderes hofft, wird bitter enttäuscht werden. Wenn ich richtigen Durst habe und damit zu einer wohltuenden Massage gehe, dann wird das keine Hilfe bei meinem Durst-Problem sein, auch wenn eine Massage sonst sehr angenehm sein kann. Und doch neigen wir dazu, genau so zu handeln: Wir haben Durst nach echtem Leben. Und Christus hat nicht nur das lebendige Wasser. Er gibt uns von der QUELLE des lebendigen Wassers! Eine Quelle ist nicht irgendwann leer.
Ich stehe dazu: Ich habe Durst und ich will von dieser Quelle des lebendigen Wassers trinken.
Michael Ketelaar

 

Text & Noten:          Michael Ketelaar

Gesang:                     Michael und Jenai Ketelaar

Download:                Noten als PDF